Freitag, 29. Dezember 2017

Rapid-Weltmeister 2017: Anand und Ju Wenjun

Bei den Rapid-Weltmeisterschaften 2017 in Riad waren bei den Männern (Open) 134 und bei den Frauen 100 Teilnehmer/innen am Start, die jeweils 15 Runden zu absolvieren hatten.
Das Open nahm einen wechselvollen Verlauf, bei dem am Schluss drei Mann punktgleich waren. Das danach fällige Stechen konnte Altmeister Vishy Anand überzeugend für sich entscheiden. Dagegen kam es bei den Frauen zu einer klaren Abstufung mit Ju Wenjun auf dem ersten Platz.   
Die Endstände an der Spitze: 
  Männer (Open)                  
  1   Anand          Ind   10,5
  2   Fedoseev       Rus   10,5
  3   Nepomniachtchi Rus   10,5
  4-9     6 Mann     mit   10,0
  Frauen            
  1   Ju Wenjun      Chn   11,5
  2   Lei Tingjie    Chn   11,0
  3   Paehtz         Ger   10,5
  4-8     5 Damen    mit   10,0

Das Dreigestirn im Open teilte sich die ersten Preisgelder, wonach jeder auf die schöne Summe von 150 T$ kam. Ju Wenjun erhielt den ungeteilten Damenpreis von 80 T$.
Bemerkenswert ist der Sieg von Ex-Weltmeister Vishy Anand, der mit seinen 48 Jahren noch längst nicht zum alten Eisen gehört, sowie aus deutscher Sicht der Podiumsplatz von Elisabeth Paehtz, die sportlich und finanziell gleichermaßen zufrieden sein dürfte.
Die kompletten Schlusstabellen gibt es hier, Einzelergebnisse und Partien hier+hier.  
rit