Dienstag, 30. August 2016

Schacholympiade 2016 - Länder, Termine, Links

Die Schacholympiade in Baku wird wieder eine Massenveranstaltung. Angemeldet sind rund 180 Nationen von Afghanistan bis Zimbabwe. Rund 1.600 Spielerinnen und Spieler werden die Veranstaltungsräume füllen. 
Männer (Open)Hier sind 181 Teams am Start. Elo-Favoriten sind Russland 2760, die USA 2740 und China 2735. Deutschland liegt mit 2644 auf Platz zwölf.
Frauen:  Hier starten 141 Teams, von denen China, Russland, die Ukraine und Georgien am stärksten aussehen. Deutschland liegt hier auf Platz acht.
Modus:  Vierer-Mannschaften, 11 Runden Schweizer System, normale Bedenkzeit.
Spieltage:  2.-6. und 8.-13. September jeweils um 13 Uhr.
Links:  Übertragungen gibt es hier und hier, historische Informationen gibt es hier
die Turnierseite ist hier.
rit

Sonntag, 28. August 2016

Die Deutschen bei der Schacholympiade

Bei der Schacholympiade 2016 in Baku ist Deutschland mit einem Männer- und einem Frauen-Team vertreten. Gemeldet sind:
     Männer                     Frauen            
     Nisipeanu    2687          Paehtz      2476
     Meier        2657          Michna      2375
     Buhmann      2641          Lubbe       2353
     Fridman      2620          Fuchs       2333 
     Bluebaum     2618          Levushkina  2321
Unsere Männer sind mit einem Elo-Schnitt von 2644 auf Platz zwölf gesetzt und unsere Frauen mit 2371 auf Platz acht. In der Schlussabrechnung der letzten Olympiade in Tromsö waren sie auf den Plätzen dreißig (M) und neun (F) gelandet.
rit

Freitag, 26. August 2016

Die Schacholympiade 2016 in Baku

Die erste Schach-Olympiade fand 1927 in London statt. Seit 1950 wird im 2-Jahres-Turnus gespielt. 
Die 42. Auflage beginnt in wenigen Tagen in Baku in Aserbaidschan und dauert vom 01.-15.September.  
Es gibt keine Einzel-Wettkämpfe, sondern nur Spiele zwischen National-Mannschaften. Eine Mannschaft besteht aus 4 Spielern und einem Ersatzmann
Im Offenen Turnier (Hauptereignis) spielen hauptsächlich Männer, aber auch Frauen sind zugelassen. Parallel dazu gibt es ein reines Frauen-Turnier.
In den Mannschaftsaufstellungen ist fast die gesamte Weltelite zu finden, darunter auch der Weltmeister und die Weltmeisterin.
Modus: Gespielt werden 11 Runden Schweizer System. Die Bedenkzeit beträgt wie üblich 90 min/40 Z + 30 min/Rest + 30 sec/Z.
Über die Platzierung entscheiden zuerst die erzielten Matchpunkte (Wertung 2/1/0), dann zwei spezielle Tiebreak-Systeme und dann die Brettpunkte.
Weitere Infos folgen. Die Turnierseite ist hier.
rit

Mittwoch, 24. August 2016

Unsere Mannschaftsaufstellungen für 2016/17

Bei den Mannschaftskämpfen 2016/2017 spielt unsere Erste in der Bezirksklasse und die Zweite in der Kreisklasse C. Folgende Spieler sind gemeldet:
  Br    Erste                         Zweite
  1     Karlheinz Gürtler   1822      Edgar Fornoff       1219
  2     Rene Hartmann       1784      Hermann Jaksch      1552
  3     Knut Goebel         1682      Marek Dähn          1085
  4     Walter Berndt       1935      Santiago del Rio    1105
  5     Rolf Tiemann        1622      Pablo del Rio       1025
  6     Andreas Fuchs       1530      Marvin Glock         912
  7     Klaus-Peter Basel   1490      - - -
  8     Klaus Reuter        1335      - - -
Mannschaftsführer sind Knut Goebel (0160-96319690) und Edgar Fornoff (06154-5932). Saisonauftakt ist am 18. September.
rit

Dienstag, 23. August 2016

Ergebnis der DSEM

Zur Deutschen Senioren Einzelmeisterschaft ist noch das Ergebnis vom Sonntag zu vermelden. Die im Internet Live-übertragene Schlusspartie ging für unseren Vertreter Karlheinz Gürtler leider nach einem taktischen Übersehen in komplizierter Stellung verloren. Er fiel etwas zurück und belegte mit 6/9 in der Endabrechnung Platz 8 in der B-Gruppe. 
Sieger der A-Gruppe und Deutscher Seniorenmeister wurde IM Boris Khanukov (Wuppertal), Deutsche Seniorenmeisterin wurde WFM Mira Kierzek (Fulda), die B-Gruppe gewann Vladimir Zotin (Wilhelmshaven).
kg

Montag, 22. August 2016

Mitternachts-Blitzturnier

Das Mitternachtsblitzturnier in Eppertshausen hat eine lange Tradition, die aber einige Zeit unterbrochen war und im letzten Jahr wieder aufgelebt ist.
Die diesjährige Auflage findet am nächsten Samstag (27. August) ab 15 Uhr statt.
Die Ausschreibung ist hier.
rit

Samstag, 20. August 2016

Karlheinz Gürtler nach 8 Runden bei DSEM auf Platz 5

Was ich im gestrigen Blogeintrag angedeute habe, ist eingetreten: Karlheinz hat bei den deutschen Senioren Einzelmeisterschaften in Niedernhausen auch in der 8.Runde gewonnen! 
Es führen zwei Spieler mit 6,5/8, die in der Schlussrunde gegeneinander spielen. Ein Kurzremis würde beiden den geteilten ersten Platz sichern. Dahinter liegen drei Spieler mit 6/8, darunter Karlheinz Gürtler nach Wertung auf Platz 5. In der 9.Runde am Sonntag hat er Schwarz gegen Eduard Dreyer vom Löbauer SV (Sachsen), der bisher 5,5 Punkte erspielt hat. Die Partie wird ab 9:30 live übertragen.
kg

Freitag, 19. August 2016

Karlheinz Gürtler bei der Deutschen Senioren Einzelmeisterschaft

Derzeit wird die Deutsche Senioren Einzelmeisterschaft ganz in unserer Nähe in Wiesbaden-Niedernhausen ausgetragen. Es werden 9 Runden Schweizer System gespielt, von denen 7 Runden hinter uns liegen. Das Turnier endet am Sonntag 21.08. Die Turnierseite ist hier.
Karlheinz Gürtler spielt in der B-Gruppe, und das sehr erfolgeich. Nach heutigem Sieg mit den schwarzen Steinen hat er 5 Punkte aus 7 Runden (+3) und liegt nach Wertung auf Platz 9 von 78 Teilnehmern, punktgleich mit Platz 5. Wir drücken die Daumen für die beiden Schlussrunden!
Übrigens werden die ersten drei Bretter der B-Gruppe live übertragen. Bei einem Sieg in Runde 8 ist eine Live-Übertragung seiner Schlusspartie durchaus möglich. In der vorletzten Runde spielt er am fünften Brett.
kg

Donnerstag, 18. August 2016

Endspieltaktik
Die Verteidiger stehen gut

Der schwarze König beherrscht die weißen Felder, sein Läufer die schwarzen. Bei Schwarz am Zug wäre das Remis in zwei Zügen perfekt, aber Weiß ist dran.

Weiß am Zug. Geht da noch was?

Lösung hinter dem Break.
rit

Montag, 15. August 2016

Wesley So gewinnt den Sinquefield Cup

Beim Sinquefield Cup in St Louis holte sich der von den Philippinen stammende und für die USA spielende Wesley So mit 5,5 Punkten aus 9 Runden den Sieg und 75 T$ vor einer Vierer-Gruppe mit jeweils 5,0 Punkten. Für So ist es nach Bilbao 2015 der zweite große Erfolg in einem klassischen Kategorie-22-Turnier.
Der Endstand:
   1  Wesley So   Usa 2771   5,5
   2  Caruana     Usa 2807   5,0
      Aronian     Arm 2792   5,0
      Anand       Ind 2770   5,0
      Topalov     Bul 2761   5,0
   6  Vachier-L.  Fra 2819   4,5
      Nakamura    Usa 2791   4,5
   8  Ding Liren  Chn 2755   4,0
   9  Svidler     Rus 2751   3,5
  10  Giri        Ned 2769   3,0
Wie man sieht, sind die Abstände sehr gering. 32 Partien endeten remis und von den 13 entschiedenen Partien gewannen vier Spieler je zwei und fünf Spieler je eine.
Nach drei von vier Durchgängen der Grand Chess Tour hat Wesley So die besten Chancen, sich die Sonderprämie von 100 T$ zu holen. Aronian und Nakamura sind Anwärter auf den zweiten Preis von 50 T$.
Die Turnierseite mit weiteren Einzelheiten ist hier.
rit

Freitag, 12. August 2016

Unsere Termine für die Saison 2016/17

Bei den Mannschaftskämpfen 2016/2017 spielt unsere Erste in der Bezirksklasse und die Zweite in der Kreiklasse C. Folgende Termine und Gegner sind ausgelost:
  Datum      H/A    Erste               Zweite
  18.09.16    A     Bad König 1         Weiterstadt 3
  09.10.16    H     Schachforum Da 3    Münster 2
  06.11.16    A     Groß-Umstadt 1      Groß-Umstadt 2
  11.12.16    H     Eberstadt 1         Schachforum Da 6
  15.01.17    A     Schachforum Da 4    Breuberg 4
  05.02.17    A     Griesheim 3         Reinheim 2
  05.03.17    H     Breuberg 2          Schaafheim 2
  26.03.17    A     Langen 4            - - - -
  23.04.17    H     Gernsheim 2         - - - -
Alle Termine sind Sonntage. Beginn ist jeweils um 9 Uhr. H=Heimspiel, A=Auswärts.
Infos über die Mannschafts-Aufstellungen folgen.
rit

Mittwoch, 10. August 2016

Zwischenstand in St Louis
Beim Sinquefield Cup führt nach 5 von 9 Runden Veselin Topalov mit 3,5 Punkten vor Aronian, So und Anand mit je 3 Punkten. Die komplette Tabelle gibt es hier.
Wegen der vielen Remisen (19/25) haben theoretisch noch alle 10 Teilnehmer die Möglichkeit, das Ding zu gewinnen. Heute ist Ruhetag,
rit

Sonntag, 7. August 2016

Dresdner Schachsommer 2016

Der trasditionelle Dresdner Schachsommer besteht haupsächlich aus zwei großen Turnieren, dem Zdmi-Open und dem Uka German Masters, bei dem jährlich wechselnd mal die Männer und mal die Frauen dran sind.
Beim Masters waren diesmal wieder zehn Damen an der Reihe, darunter die ersten Sieben der deutschen Rangliste. Es siegte die aus Georgien stammende, aber seit 1993 in Deutschland lebende Ketino Kachiani-Gersinska mit 7,0 Punkten aus 9 Runden vor der für Dresden spielenden hohen Favoritin Elisabeth Pähtz mit 6,5 und Marta Michna mit 6,0 Punkten.
Das Open gewann der Russe Anton Demchenko knapp nach Wertung vor dem Venezolaner Iturrizaga, die beide auf 7,5 Punkte aus 9 Runden kamen.
Die kompletten Tabellen und alles Weitere gibt es hier auf der Turnierseite.
rit

Donnerstag, 4. August 2016

Der Sinquefield Cup 2016

Der amerikanische Mäzen Rex Sinquefield lässt zum vierten Mal seinen Pokal ausspielen. Er bildet mit dem London Chess Classic die im Vorjahr begründete Grand Chess Tour. Für diese Serie werden jährlich neun Weltklassespieler fest nominiert. Dazu kommt eine Wildcard des Gastgebers. 
Das Turnier findet vom 5.- 15. August in St Louis im US-Staat Missouri statt. Der Preisfonds beträgt 300 T$, wovon der Sieger 75 erhält.
Eingeladen und am Start sind
(Reihenfolge der Fotos):
Anand  Aronian  Caruana  Ding  Giri
So  Svidler  Nakamura  Vachier  Topalov
Zusammen bringen sie einen Eloschnitt von 2779 (Kategorie 22) auf die Waage und bilden damit eines der stärksten Zehner-Felder der Schachgeschichte.
Gespielt werden 9 Runden mit klassischer Bedenkzeit vom 5.-9. und vom 11.-14.8. jeweils um 20 Uhr. Bei Gleichstand an der Spitze gibt es am 15.8. noch ein Schnellschach-Playoff.
Die Turnierseite ist hier, Übertragungen gibt es hier und hier.
rit

Mittwoch, 3. August 2016

Korobov gewinnt in Poikovsky

Das nach Anatoli Karpov benannte Turnier in Poikovsky ist bei den Spielern sehr beliebt. Die kleine Stadt lebt von Öl und Gas und liegt in Westsibirien zwischen den großen Flüssen Ob und Irtysch. Sie lädt jedes Jahr 10 mittelstarke internationale Großmeister ein, die diesmal einen Elo-Schnitt von 2679 aufwiesen.
In der 17. Auflage siegte der Ukrainer Anton Korobov (2656) mit 6,0 Punkten aus 9 Runden vor den beiden Elo-Favoriten Wojtaszek (Pol 2733) mit 5,5 Punkten und Andreikin (Rus 2733), der mit zwei weiteren Spielern auf 5,0 Punkte kam.
Mehr kann man hier bei ChessBase nachlesen, wo auch die komplette Tabelle zu finden ist.
rit

Montag, 1. August 2016

Die Elo-Weltrangliste August

Top-10 der Männer: Ausgewirkt haben sich die beiden großen Turniere in Dortmund und Bilbao sowie das Match in Biel. Ding ist herausgefallen (-23) und Vachier-Lagrave hat sich durch Dortmund und Biel mit +21 auf Platz 2 geschraubt. 
     1 Carlsen    2857   +2         6 Nakamura    2791   +4
     2 Vachier    2819  +21         7 So          2771   +1
     3 Kramnik    2808   -4         8 Anand       2770    0
     4 Caruana    2807   -3         9 Giri        2769  -16
     5 Aronian    2792    0        10 Karjakin    2769   -4
Top-4 der Frauen: Ausgewirkt haben sich der GP in Chengdu, das Turnier auf Hainan sowie einge Ligaspiele. Anna Muzychuk hat Kosteniuk verdrängt.
     1 Hou Yifan  2658   +5         3 Ju Wenjun   2575   -3
     3 Koneru     2580   +5         4 Muzychuk A  2544   -1 
Die besten Deutschen sind Nisipeanu (M-50) und Pähtz (F-19). 
Beim Schnellschach führen Carlsen und Hou im Rapid sowie Ding und Hou im Blitz. 
Die Top-100-Listen gibt es hier (M) und hier (F).
rit