Samstag, 30. April 2016

Carlsen gewinnt das Norway Chess

Beim 4. Norway Chess in Stavanger siegte der Weltmeister und Platzhirsch Magnus Carlsen mit 6,0 Punkten aus 9 Runden vor Levon Aronian mit 5,5 Punkten.
Der Endstand:
  1 Carlsen      Nor 2851   6,0
  2 Aronian      Arm 2784   5,5
  3 Vachier-L    Fra 2788   5,0
    Topalov      Bul 2754   5,0
    Kramnik      Rus 2801   5,0
  6 Li Chao      Chn 2755   4,5
    Harikrishna  Ind 2763   4,5
  8 Giri         Ned 2790   4,0
  9 Eljanov      Ukr 2765   3,0
 10 Grandelius   Swe 2649   2,5
Damit hat Carlsen beim vierten Anlauf sein Heimatturnier erstmals gewonnen. Im Vorjahr holte er nur 39% und davor war er zweimal an Karjakin gescheitert, auf den er im Herbst beim WM-Match treffen wird.
Weiteres gibt es hier auf der Turnierseite.
rit

Donnerstag, 28. April 2016

Meldungen aus Starkenburg

Seniorenmeisterschaft 2016
Am Montag (2.5.16) beginnt die Seniorenmeisterschaft, die traditionsgemäß wieder beim TEC ausgetragen wird. Gespielt wird einmal monatlich bis zum November. Gemeldet sind 20 Teilnehmer, darunter von uns Horst Breitwieser und Klaus Reuter. Die Paarungen der ersten Runde gibt es hier.
Senioren-Rapid
Schnellschachmeister unter 14 Senioren wurde Dieter Nederveld mit 4,5 vor Gutjahr mit 4,0 und Gelitz mit 3,5 Punkten. Die komplette Tabelle ist hier.
Bezirks-Blitzmeisterschaften
Unter 21 Teilnehmern holte sich der junge Marian Nothnagel (Schachforum) mit 18,5 Punkten den Titel vor den Gernsheimern Maxi Müller (18) und Peterson (17).
Heinerfest-Schachpokal
Bis dahin sind noch zwei Monate Zeit. Das Schnellschachturnier findet in der 25. Folge vom 3. bis 4. Juli (So+Mo) im Abendgymnasium Darmstadt statt. Gespielt werden 9 Runden mit 30 Minuten Bedenkzeit.
rit

Dienstag, 26. April 2016

Multikulti bei den US-Meisterschaften

Die USA gehören mittlerweile auch im Schach zu den Großmächten. Das verdanken sie weitgehend ausländischen Neubürgern der ersten oder zweiten Generation. Von den 24 Teilnehmern (12M+12F) der in St Louis abgehaltenen US-Championships haben über 90% fremdländisch klingende Namen.
Bei den Männern setzten sich die zu den Top-10 der Welt gehörenden drei Favoriten durch. Fabiano Caruana (ita) siegte klar mit 8,5 Punkten aus 11 Runden vor Wesley So (phi) und Hikaro Nakamura (jap) mit je 7,5 Punkten.
Bei den Frauen hängte der Nachwuchs die Almeisterinnen Krush und Zatonskih ab. Es gewann Nazi Paikidze (geo) mit 8,5 vor Abrahamyan (arm) mit 8,0 Punkten.
Die kompletten Tabellen gibt es hier und hier.
rit

Sonntag, 24. April 2016

Schachbundesliga - Solingen ist Meister

Mit 28:2 Punkten aus 15 Runden sicherte sich die SG Solingen die Meisterschaft der Bundesligasaison 2015/16 und verdrängte Baden Baden (27:3) nach zehnjähriger Alleinherrschaft auf den zweiten Platz. Bronze ging mit 25:5 an Werder Bremen.
Hinter einem breiten und ziemlich ausgeglichenen Mittelfeld ging es zum Schluss unter fünf Vereinen um den Klassenerhalt. Dabei konnte sich unser Nachbar Griesheim nicht am rettenden Ufer halten und wird in der nächsten Saison in der Zweiten Liga wieder mehr Erfolgserlebnisse haben.
Die komplette Tabelle gibt es hier auf der Bundesligaseite.
rit

Freitag, 22. April 2016

Schachbundesliga am Wochenende

Am Samstag 14 Uhr und am Sonntag 10 Uhr stehen zum Abschluss der Bundesligasaison die Runden 14+15 auf dem Programm.
In dieser letzten Doppelrunde fallen alle wesentlichen Entscheidungen.
Wer wird Meister? Solingen liegt einen Punkt und einige Bp vor Baden Baden.
Wer steigt ab? Kann Griesheim den rettenden Platz 13 halten?
Der Spielplan ist hier, Übertragungen gibt es hier und hier.
rit

Donnerstag, 21. April 2016

Grand Prix 3 der Frauen in Georgien

In Batumi, der georgischen Hafenstadt am Schwarzen Meer, findet derzeit (20.04.-02.05.) die dritte Folge der vierteiligen Grand Prix Serie 2015-16 im Frauenschach statt. 12 von 16 qualifizierten Damen aus der Weltklasse kämpfen um Punkte für den Gesamtsieg der Serie, der zur Herausforderung für dei Weltmeisterschaft berechtigt.
Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und  hier.
rit

Dienstag, 19. April 2016

Das Norway Chess in Stavanger beginnt

Das Norway Chess 2016 findet vom 18. bis 30. April in Stavanger statt. Das Turnier hat sich im Laufe weniger Jahre zu einem der bedeutendsten in der Welt entwickelt. Die Erfolge von Carlsen sind die Triebfeder.
Wie bekannt haben sich die Norweger aus der Grand Chess Tour zurückgezogen und entscheiden wieder frei darüber, wen sie einladen und welchen Aufwand sie betreiben wollen. Der Internet-Provider Altibox tritt als Hauptsponsor auf.
Mit dem Weltmeister als Galionsfigur wird wieder ein starkes Zehner-Feld aufgeboten. Am Start sind:
  Carlsen + Kramnik + Giri + Aronian + Vachier-Lagrave
  Topalov + Li Chao + Eljanov + Harikrishna + Grandelius.
Der Elo-Schnitt beträgt 2770 (Kat 21). In neun Runden spielt Jeder gegen Jeden.
Spieltage sind: 19-22 + 24-25 + 27-29  jeweils um 16 Uhr,
Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier.
Wer einen längeren Artikel mit Hintergrundinformationen lesen will, der sei auf den Schachticker (hier) verwiesen.
rit

Montag, 18. April 2016

Ligakommentar: 
Den ausführlichen Saison-Abschluss-Bericht von Holger Bergmann gibt es hier.

Sonntag, 17. April 2016

Ober-Ramstadt I spielt gegen Babenhausen 4:4

Obwohl Ober-Ramstadt I schon als Absteiger aus der Starkenburgliga feststand, konnte die Mannschaft am letzten Spieltag nochmal mit einer guten Leistung aufwarten und holte gegen Babenhausen I mit einem 4:4 Unentschieden einen Punkt. 
Es gab vier Remispartien. Andreas Fuchs, Klaus-Peter Basel, Knut Goebel und Rene Hartmann holten so zwei Punkte. Durch einen kampflos abgegebenen Punkt und eine Niederlage von Walter Berndt stand es 2:4. Aber Rolf Tiemann und Karlheinz Gürtler hatten gute Stellungen erreicht und konnten zwei Gewinnpartien zum Ausgleich einfahren. So endete die insgesamt enttäuschend verlaufene Saison mit einem versöhnlichen Abschluss.
kg

Samstag, 16. April 2016

Stark besetzte US-Meisterschaften

In der amerikanischen Schachhochburg St Louis finden derzeit (14.-25. April) die US-Chanpionships statt. Es gibt ein Männer- und ein Frauenturnier mit jeweils 12 Geladenen und Preisfonds von 200 T$ (M) bzw. 100 T$ (F).
An der Spitze des Männerfeldes stehen mit Caruana, Nakamura und Wesley So drei Super-GM aus den Top-10 der Weltrangliste, für die die Sache aber keineswegs ein Spaziergang wird.
Bei den Frauen sind die Seriensiegerinnen Krush und Zatonskih in der Setzliste vorn. Sie werden von meist jüngeren Talenten bedrängt. Anna Zatonskih wohnt übrigens in Bochum und ist mit dem GM Daniel Fridman verheiratet.
Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier ab 20 Uhr.
rit

Freitag, 15. April 2016

Neues aus der Schachbundesliga
Turm Emsdetten zieht sich aus der 1. Bundesliga zurück. Damit steigen für Griesheim die Chancen auf den Klassenerhalt. Es gibt jetzt nur noch drei Absteiger und wenn, wie so oft, ein Aufsteiger verzichtet, vielleicht sogar nur zwei.
Unterdessen hat aus unserem Nachbarbezirk der aufstrebende Schachclub Heusenstamm den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft.
rit

Mittwoch, 13. April 2016

Norwegen:  Karjakin bleibt weg - Li Chao fährt hin.
Für das in wenigen Tagen beginnende Norway Chess hat Sergej Karjakin seine Teilnahme kurzfristig abgesagt. Vermutlich will er als frischgebackener WM-Herausforderer dem Amtsinhaber Carlsen vorläufig aus dem Wege gehen.
An seine Stelle tritt der 26-jährige Chinese Li Chao (Elo 2755), der für Schwäbisch Hall in der Bundesliga spielt. Ihm, der seine Qualitäten bisher nur in Offenen Turnieren unter Beweis stellen konnte, gönnt die Schachwelt die erste Einladung zu einem lukrativen Premium-Turnier.
rit

Montag, 11. April 2016

Vereinsturnier Paarungen 6. Runde

Am Freitag wurde die fünfte Runde des Vereinsturniers beendet. Es kam zu diesen Ergebnissen:
      Gürtler - Jordan          1-0    
      Ritscher - Tiemann        ½-½
      Fornoff - Goebel          0-1
      Gepperth - von Nordheim   0-1
      spielfrei: Schumm 
Im Turnier führt Karlheinz Gürtler deutlich mt einem ganzen Punkt Vorspung. In der sechsten Runde kommt es zu den folgenden Paarungen. Spieltermin ist der 29.04.
          von Nordheim - Gürtler 
          Goebel - Ritscher 
      Tiemann - Schumm 
      Jordan - Fornoff 
      spielfrei: Gepperth
kg

Sonntag, 10. April 2016

Schachbundesliga - die Runden 12+13

Nach 13 von 15 Runden liegen die heißen Titelaspiranten nur noch um einen Punkt auseinander, weil sich Solingen ein Unentschieden geleistet hat, während die Badener die volle Ernte einfuhren.
Solingen führt nun mit 24 Punkten vor Baden Baden mit 23. Bremen hat mit 21 Punkten nur noch theoretische Chancen; für alle Anderen ist der Titel außer Reichweite.
Unsere Nachbarn aus Griesheim spielten gegen Noderstedt die erhofften zwei Punkte ein. Zum rettenden 12. Platz, auf dem Erfurt steht, fehlt aber immer noch ein Punkt (und 3 Bp). Es kommt alles auf die letzte Doppelrunde an, bei der mit Solingen eine schwere und mit Trier eine machbare Aufgabe warten.
Die Tabelle und sonstige Einzelheiten gibt es hier.
rit

Donnerstag, 7. April 2016

Schachbundesliga am Wochenende

Am Samstag 14 Uhr und am Sonntag 10 Uhr stehen die Runden 12+13 (vorletzte Doppelrunde) auf dem Programm.
Die Spitzenreiter Solingen und Baden Baden liefern sich ein Fernduell, wobei die Badener mit Schwäbisch Hall einen starken Gegner haben.
Unser Nachbar Griesheim hat zur Freude der Kiebitze erneut Heimrecht und sollte gegen Hamburg und Norderstedt mindestens zwei Punkte holen, um auf den Klassenerhalt hoffen zu können. 
Der Spielplan ist hier, Übertragungen gibt es hier und hier.
rit

Dienstag, 5. April 2016

Endspieltechnik -
Der Absprung muss stimmen

In der Partie spielte Schwarz
1...Sg8  2.f5 Se7  3.f6 Sc6  4.f7 Sd8  5.Kf6 und verlor.
Versierte Pferdeflüsterer glauben, es besser zu können und behaupten:

Schwarz am Zug hält Remis!
Lösung hinter dem Break.
rit

Samstag, 2. April 2016

Die Elo-Weltrangliste April

Top-10 der Männer: In die Ausgewertung ging vor allem das Kandidatenturnier ein. Karjakin ist mit +19 wieder in den Top-10 und Topalov mit -26 herausgefallen.
     1 Carlsen    2851   0         6 Nakamura   2787  -3
     2 Kramnik    2801   0         7 Aronian    2784  -2
     3 Caruana    2795  +1         8 Karjakin   2779 +19
     4 Giri       2790  -3         9 Ding       2777   0
     5 Vachier    2788  -4        10 So         2773   0            
Top-4 der Frauen: Die wichtigste Auswertung war das Frauen-WM-Match. Es gab aber kaum Veränderungen.
     1 Hou Yifan  2663  -4         3 Ju Wenjun  2568   0
     2 Koneru     2575   0         4 Muzychuk M 2561  -2
Die besten Deutschen sind Nisipeanu (M-78) und Pähtz (F-27). 
Im Schnellschach (Rapid+Blitz) führen Carlsen (M) und Hou Yifan (F).  
Die Top-100-Listen gibt es hier (M) und hier (F).
rit