Dienstag, 30. Juni 2015

SCO-Jugend im Darmstädter Echo

Unter dem Titel "Die Jugend drängt nach vorn" ist am 27.6.15 im Darmstädter Echo ein Beitrag erschienen, in dem unsere Jugendarbeit vorgestellt wird. Daneben gibt es noch ein paar allgemeine Betrachtungen zur Historie und zum aktuellen Stand des Vereins.
Wer die Zeitung nicht hat, kann den Artikel auch hier im Internet nachlesen.
rit

Montag, 29. Juni 2015

Hessische Blitzmeisterschaft in Langen

Rund 120 Teilnehmer, darunter viele Titelträger und darunter wiederum 4 GM, hatten sich in Langen zur Offenen Hessischen Blitzmeisterschaft eingefunden.
Den Titel holte sich der russische GM Maxim Turov überlegen mit 18,5 Punkten aus 21 Runden vor IM Ilja Schneider mit 16,0 und GM Vladimir Epishin mit 15,5 Punkten.
Die komplette Schlusstabelle gibt es hier.
rit

Sonntag, 28. Juni 2015

Yu Yangyi gewinnt das Capablanca Memorial

Das 50. Capablanca Memorial sicherte sich in Havanna der junge Chinese Yu Yangyi (2715) ganz überlegen mit 7,0 Punkten aus 10 Runden.
Die Elo-gleichen (2718) Eljanov (Ukr) und Andreikin (Rus) kamen mit gleicher Punktzahl (5,5) und gleicher SB-Wertung gemeisam auf den zweiten Platz. Das doppelrundige Sechser-Feld wurde komplettiert durch Dominguez (Cub 4,5), Nepomniachtchi (Rus 4,0) und Bruzon (Cub 3,5).
Weitere Informationen gibt es hier auf der Turnierseite.
rit
PS: Interessant für Südhessen: Das B-Turnier hat Vitali Kunin aus Mörlenbach gewonnen.

Samstag, 27. Juni 2015

Start frei für Dortmund 2015

Heute beginnt mit dem Sparkassen Chess Meeting in Dortmund das bedeutendste deutsche Schachturnier. Die 43. Auflage läuft vom 27. Juni - 5. Juli. Am Start sind:
   Vier Mann aus der Weltklasse
   Caruana        Ita 2805   2x Do-Sieger
   Kramnik        Rus 2783  10x Do-Sieger
   Wesley So      Usa 2778   Erstmals dabei 
   Nepomniachtchi Rus 2720   Quali Aeroflot
   Die drei stärksten Deutschen 
   Naiditsch      Ger 2722   1x Do-Sieger 
   Nisipeanu      Ger 2654   Erstmals dabei
   Meier          Ger 2654   Viermal dabei
   Und die beste Frau der Welt
   Hou Yifan      Chn 2676   Erstmals dabei
Modus:  7 Runden Jeder-Jeden.  Spieltage:  27-28 + 30-01 + 03-05  jeweils um 15 Uhr.
Die Turnierseite ist hier. ChessBomb überträgt hier.
rit

Donnerstag, 25. Juni 2015

Topalov gewinnt das Norway Chess 2015

Auch bei der dritten Auflage des Superturniers in Stavanger konnte der Lokalmatador und Weltmeister Magnus Carlsen die Erwartungen seiner Landsleute nicht erfüllen; er landete mit 3,5 Punkten nur auf dem 7. Platz. Ungewohnt schwache Momente und eine unnötige Zeitüberschreitung in der ersten Runde haben dazu beigetragen..
Den Turniersieg beim Norway Chess 2015 holte sich mit 6,5 Punkten aus 9 Runden der bulgarische Super-GM Veselin Topalov, der in der letzten Runde durch ein Remis mit dem indischen Verfolger Vishy Anand seinen Vorsprung von einem halben Punkt behaupten konnte.
Über einen Preisfonds von 300 T$ freuen sich die Teilnehmer in folgender Reihenfolge:
   1 Topalov, Veselin          Bul 2798    6,5
   2 Anand, Viswanathan        Ind 2804    6,0
   3 Nakamura, Hikaru          Usa 2802    6,0
   4 Giri, Arish               Ned 2773    5,5
   5 Caruana, Fabiano          Ita 2805    4,0
   6 Vachier-Lagrave, Maxim    Fra 2723    4,0
   7 Carlsen, Magnus           Nor 2876    3,5
   8 Grischuk, Alexander       Rus 2781    3,5
   9 Aronian, Levon            Arm 2780    3,0
  10 Hammer, Jon Ludwig        Nor 2677    3,0
Die Einzelheiten gibt es hier auf der Turnierseite. Die Partien können hier bei ChessBomb nachgespielt werden.
rit

Dienstag, 23. Juni 2015

Wellness für die grauen Zellen

Wer es bisher noch nicht wusste: Regelmäßiges Schachspielen fördert das Gehirnwachstum, die Kreativität und die Widerstandskraft gegen verschiedene Nervenkrankheiten. Mehr dazu kann man hier in einem Focus-Artikel des Gesundheits- und Fitnessexperten Samir Bekic nachlesen.
rit

Sonntag, 21. Juni 2015

Zwischenstände in Norwegen und Kuba
Norway-Chess in Stavanger
Überraschung! Nach 4 von 9 Runden und dem ersten Ruhetag liegt der Weltmeister und hohe Favorit Magnus Carlsen mit 0,5 Punkten ganz am Ende des 10-köpfigen Feldes. Es führt Topalov mit 3,5 vor Nakamura mit 3,0 Punkten. Die Kreuztabelle gibt es hier.
Capablanca Memorial in Havanna
Bei Halbzeit nach 5 von 10 Runden liegt der junge Chinese Yu Yangyi mit zwei Punkten Vorsprung (4,5) klar an der Spitze der 6-köpfigen Elitegruppe (Kat 19). Die Kreuztabelle gibt es hier.
rit

Freitag, 19. Juni 2015

Endspieltaktik -
Ersticktes Matt mal anders

Das Mattfeld ist c2. Schlägt aber Weiß dort zweimal, hat Schwarz das Fluchtfeld a2. Deshalb muss der Lb1 nach a2 genötigt werden. Aber der muss ja nicht ziehen, die Zugpflicht kann der Läufer auf h6 erfüllen.
Trotzdem meint der Komponist 
Weiß am Zug setzt in 3 Zügen matt !
rit
Lösung hinter dem Break.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Georg Ritscher im Darmstädter Echo

Georg Ritscher ist ein Jahr nach dessen Gründung zum Schachclub Ober-Ramstadt gekommen. Er gehört zum Urgestein des Vereins und ist mit 62 Mitgliedsjahren nach Carlo Dorn am längsten dabei.
Als Vorsitzender von 1963-1969 und von 1990-2015 hat er den Verein insgesamt 31 Jahre lang geführt. Jetzt hat er im 80. Lebensjahr die Verantwortung in jüngere Hände gelegt.
Aus diesem Anlass ist im Darmstädter Echo (12.6.15) unter dem Titel "Begeisterung für Königliches Spiel" ein Artikel erschienen, der hier nachgelesen werden kann.

Dienstag, 16. Juni 2015

Langener Stadtmeisterschaft

Das Schnellturnier in Langen war mit 68 Teilnehmern, darunter 12 Titelträger, gut besetzt. Den Sieg holte sich GM Leonid Milov mit 6,0 Punkten vor IM Zaitsev, GM Epishin, IM Solonar und IM Donchenko mit je 5,5 Punkten. Die komplette Tabelle gibt es hier.
rit

Montag, 15. Juni 2015

Weltklasse beim Norway Chess in Stavanger

Mit Weltmeister Magnus Carlsen als Aushängeschild findet  in der Zeit vom 15.-26. Juni in der norwegischen Hafenstadt Stavanger ein Turnier der Extraklasse statt. Von den Top-10 der Weltrangliste sind acht Mann am Start.
Das 10-köpfige Feld beim 3. Norway Chess besteht aus:
Carlsen, Caruana, Anand, Nakamura, Topalov, Grischuk, Aronian, Giri, Vachier, Hammer.
Mit einem Elo-Schnitt von 2780 (Kategorie 22) zählt das Turnier zu den zehn stärksten Veranstaltungen der bisherigen Schachgeschichte.
Spieltage:  16.-19. und 21.-25. Juni  um 16 Uhr.
Die Turnierseite ist hier, Chessbomb überträgt hier.
rit

Sonntag, 14. Juni 2015

Neu-Isenburger Stadtmeisterschaft

Das traditionelle kleine Schnellschach-Turnier fand auch diesmal bei angenehmen Temperaturen im Freien statt. Auf dem Rosenauplatz vor der Hugenottenhalle hatten sich 32 Teilnehmer zu 7 Runden Schweizer System eingefunden.
Sieger mit 6,5 Punkten wurde FM Igor Zuyev (Heusenstamm), der damit das Turnier zum dritten Mal in Folge gewonnen hat.
Auf Rang 2 kam IM Mikhail Zaitzev (Bochum) mit 6,0 Punkten. Mit je 5,0 Punkten folgen FM Sadhegi (Idstein), IM Klundt (Heusenstamm), Tran (Böblingen) und Christian Junker als bester Einheimischer.
rit

Freitag, 12. Juni 2015

Herbert Schneider-Obermann verstorben

Am Mittwoch, 10. Juni 2015, ist unser Schachfreund Dr. Herbert Schneider-Obermann völlig unerwartet im Alter von nur 60 Jahren verstorben. Der Professor für Signaltechnik an der Fachhochschule in Rüsselsheim erlag am Abend zuhause ganz plötzlich einem Herzversagen.
Herbert war im Jahr 2004 zum Schachclub Ober-Ramstadt gekommen und zählte als erfahrener Spieler von Anfang an zum festen Stamm unserer Ersten Mannschaft. Er gehörte zu den regelmäßigen Besuchern unserer Spielabende und war im Mai als Schriftführer und Pressewart auch in den Vorstand gewählt worden.
Wir sind alle sehr bestürzt. Unser Beileid und Mitgefühl gilt seiner Witwe Meike Obermann. Wir werden unseren Schachfreund Herbert in bester Erinnerung behalten.

Donnerstag, 11. Juni 2015

Kein Spielabend am 12.06.

Am Freitag 12.06. ist kein Spielabend, weil die Stadthalle anderweitig belegt ist.
kg

Abschluss beim Rhein-Main-Open

Das Traditionturnier in Bad Homburg war mit 223 Teilnehmern (120+103) schon Wochen im voraus wieder ausverkauft.
In der A-Gruppe siegte GM Michael Hoffmann (Aachen) nach Wertung vor GM Leonid Milov (Nürnberg). Beide kamen auf 6,0 Punkte aus 7 Partien. Mit je 5,5 folgen FM Noe und GM Khenkin sowie die titellosen Keller und Schmidt.
In der B-Gruppe waren ebenfalls zwei Mann mit 6,0 punktgleich; nach Wertung lag Bajorski (Hofheim) vor Bahlo (Gießen).
Die kompletten Tabellen gibt es hier.
rit

Mittwoch, 10. Juni 2015

2x Schnellschach kurz vor Frankfurt

Am kommenden Wochenende finden zwei beliebte Schnellschach-Turniere statt:
- 13.6.15 (Sa) um 11.30: Offene Neu-Isenburger Stadtmeisterschaft 
  vor der Hugenottenhalle. Info: Branko Kusic 06102-35384.
- 14.6.15 (So) um 13.00: Offene Langener Stadtmeisterschaft
  im Siedlerheim. Info: Jörg Berkes 06103-202097.
Beide Turniere sind oft ausgebucht. Voranmeldung ist deshalb ratsam.
rit

Sonntag, 7. Juni 2015

Endspieltaktik -
Ein Springer hat freie Hand

Weiß am Zug setzt in 3 Zügen matt !
Der Komponist Shinkman zeigt, wie der Herrscher über eine zahlenmäßig überlegene, aber im Abseits stehende Armee, von einem kleinen Pony bezwungen werden kann.
rit
Lösung hinter dem Break.

Freitag, 5. Juni 2015

Spielabend 05.06. findet statt

Trotz des gestrigen Feiertags findet der Spielabend heute wie üblich statt. Vorab aber schon mal die Info, dass am nächsten Freitag 12.06. kein Spielabend möglich ist, weil die Räumlichkeiten in der Stadthalle durch andere Veranstaltungen belegt sind.
kg

Griesheim hat für die Bundesliga gemeldet

In der Saison 2015/16 können wir in nächster Nähe doppelt Bundesligaluft schnuppern: Beim SV 98 Darmstadt im Fußball und beim SV Griesheim im Schach.
Die Griesheimer machen von ihrem Aufstiegsrecht Gebrauch und stellen sich wieder den organisatorischen und finanziellen Herausforderungen, die der Betrieb der Schach-Bundesliga mit sich bringt. Ihr Reisepartner ist Hockenheim.
Wir wünschen viel Erfolg!
rit

Donnerstag, 4. Juni 2015

Kosteniuk gewinnt die Rapid-EM der Frauen

Die Schachfrauen sind innerhalb Georgiens von Chakvi nach Kutaisi umgezogen. Dort hat Alexandra Kosteniuk (Rus) bei nur 50 Teilnehmerinnen die Rapid-Europameisterschaft mit einem halben Punkt Vorsprung für sich entschieden. Sie siegte mit 8,5 Punkten aus 11 Runden vor Gunina, Batsiashvili und Zhukova mit jeweils 8,0 Punkten.
Von den Deutschen kamen Elisabeth Paehtz mit 7,5 Punkten auf Platz 6 und Zoya Schleining mit 6,5 Punkten auf Platz 17. Die komplette Tabelle gibt es hier.
rit

Dienstag, 2. Juni 2015

Die Elo-Weltrangliste Juni

Top-10 der Männer: Ausgewertet wurden der Grand Prix (4) und die Russische Premier-League. Der Personenkreis ist gleich geblieben. Die Veränderungen sind gering. Die Abstände sind teilweise ganz eng.
     1 Carlsen   2876  0       6 Kramnik   2783 +6
     2 Caruana   2805 +2       7 Grischuk  2781 +1 
     3 Anand     2804  0       8 Aronian   2780 +4 
     4 Nakamura  2802 +3       9 So        2778  0 
     5 Topalov   2798  0      10 Giri      2773 -6
Top-4 der Frauen:  Ausgewertet wurden die Frauen-Europameisterschaft und ein Open in China. Der Personenkreis ist gleich geblieben.
     1 Hou Yifan 2676 -10      3 Koneru    2589  0 
     2 Polgar    2675   0      4 Dzagnidze 2573 +3 
Die besten Deutschen sind Naiditsch (M-29) und Paehtz (F-37). Carlsen liegt auch im Rapid und im Blitz in Führung. Die Top-100-Listen gibt es hier (M) und hier (F).
rit