Sonntag, 29. September 2013

SCO punktet am zweiten Spieltag

Am zweiten Spieltag hatten die Ober-Ramstädter Mannschaften Heimrecht. Ober-Ramstadt I holte in der Starkenburgliga beim 4:4 gegen Aufstiegsanwärter Langen II den ersten Punkt der Saison und hatte sogar leichte Siegchancen. Karlheinz Gürtler und Walter Berndt gewannen an den ersten beiden Brettern. Dazu kamen Remis durch Rene Hartmann, Rolf Tiemann, Horst Breitwieser und Hermann Jaksch, während Knut Goebel und Herbert Schneider-Obermann ihre Partien verloren. Rene Hartmann spielte beim Stand von 3,5:3,5 die letzte Partie und hatte in einem Endspiel mit Springer gegen Läufer bei jeweils fünf Bauern die besagten versteckten Möglichkeiten, bevor das Remis vereinbart wurde.
In der Kreisklasse B siegte Ober-Ramstadt II gegen Bad König II deutlich mit 5:2. Gewinnpartien von Andreas Fuchs, Werner Hahn, Klaus Reuter und Ivan Pernat sowie zwei Remis von Hans Jordan und Hüseyincan Öztürk fuhren das Ergebnis ein. Nur Peter Schumm musste eine Verlustpartie hinnehmen. Ober-Ramstadt II liegt damit gemeinsam mit Roßdorf II mit vier Punkten nach zwei Spieltagen an der Tabellenspitze.
Ober-Ramstadt III war diesmal spielfrei, weil der angesetzte Gegner Weiterstadt IV die Mannschaft aus der Kreisklasse E zurückgezogen hat.
kg

Samstag, 28. September 2013

Endspieltechnik -
Was sagt man dazu ?
Normalerweise hält der Springer gegen einen Bauern remis, auch wenn dieser von seinem König unterstützt wird.
Ist der Bauer aber schon auf die vorletzte Reihe vorgedrungen, ist es für den Springer meist doch zu spät.
Hier haben wir einen solchen Fall. Trotzdem meinte Gregoriev schon 1932:
Weiß am Zug hält Remis!   (Lösung hinter dem Break).

Donnerstag, 26. September 2013

Fide Grand Prix (6) in Paris

Die letzte Folge der aus sechs Einzelturnieren bestehenden Grand Prix Serie 2012/13 läuft derzeit (18.9.- 2.10.) in Paris. Nachdem drei Folgen räumlich verlegt werden mussten, findet diese Veranstaltung wieder am vorgesehenen Ort statt.
Das Feld besteht aus 12 Super-Großmeistern und liegt mit einem Elo-Schnitt von 2745 in der Kategorie 20, aber schon knapp an der Grenze zur 21. Am Start sind: 
 Grischuk   Rus 2785     Wang Hao    Chn 2736
 Caruana    Ita 2779     Bacrot      Fra 2723
 Gelfand    Isr 2764     Fressinet   Fra 2708
 Nakamura   Usa 2772     Giri        Ned 2737
 Dominguez  Cub 2757     Ivanchuk    Ukr 2724
 Ponomariov Ukr 2756     Tomashevski Rus 2703
Bei einem alleinigen Sieg können sich Alexander Grischuk oder Fabiano Caruana die im GP noch zu vergebende zweite Fahrkarte zum Kandidatenturnier 2014 holen. Ansonsten steht diese Shakriyar Mamedyarov zu, während Veselin Topalov bereits sicher qualifiziert ist.
Links:  Live-Übertragungen (15 Uhr) und Datenbank HIER.  Weitere Infos zur Grand-Prix-Serie in unseren Posts 23/03/13 und 22/09/12 sowie hier bei Wikipedia.
rit

Mittwoch, 25. September 2013

TL Info: Vorschau Mannschaftsmeisterschaft

Kommenden Sonntag geht die Mannschaftssaison in die 2. Runde. Nach einer  klaren Startniederlage empfängt SCOI mit LangenII erneut einen Favoriten auf die Meisterschaft. Wir werden versuchen, unsere Aussenseiterchancen zu nutzen.  Die Situation für die 2. Mannschaft  ist vollkommen verschieden. Gegen Bad KönigII könnten 2 weitere Punkte gewonnen werden. Damit wäre das Ziel Klassenerhalt schon in greifbarer Nähe.  Unsere 3. Mannschaft ist spielfrei, da  der Gegner Weiterstadt IV zurückgezogen wurde.

Dienstag, 24. September 2013

Women Grand Prix (3) in Taschkent

Die dritte Folge der sechs-teiligen Grand Prix Serie 2013/14 im Frauenschach findet derzeit (vom 17.9. bis 1.10.) in der usbekischen Hauptstadt Taschkent statt. Von den insgesamt 18 für den GP Qualifizierten sind diesmal die folgenden 12 am Start:
    Koneru H       Ind 2607         Lagno K      Ukr 2532
    Zhao Xue       Chn 2579         Muminova N   Uzb 2321
    Ju Wenjun      Chn 2535         Harika D     Ind 2475
    Stefanova A    Bul 2496         Danielian E  Arm 2475
    Khotenashvili  Geo 2514         Girya O      Rus 2436
    Kosintseva T   Rus 2495         Nakhbayeva   Kaz 2307
Links:  Alle Parien können hier live verfolgt oder nachgespielot werden. Weitere Infos zum Grand Prix gibtr es hier.
rit

Sonntag, 22. September 2013

Carlsen tankt Selbstvertrauen in St Louis

Stolze 170.000 Dollar allein an Preisgeld (70+50+30+20) hat es sich der wohlhabende amerikanische Mäzen Rex Sinquefield kosten lassen, um die beiden Ersten der Weltrangliste und die beiden stärksten Us-Boys zu einem Vergleichskampf in St Louis (Missouri/Usa) zusammenzubringen.
Das doppelrundige Turnier (6 Partien), das mit einem Elo-Schnitt von 2795 einen neuen Rekord setzte, gewann nach wechselhaftem Verlauf am Ende doch noch der Favorit Magnus Carlsen mit deutlichem Vorsprung. Der Endstand:
1  Magnus Carlsen    Nor 2862    4,5  70T$
2  Hikaru Nakamura   Usa 2774    3,5  50T$
3  Levon Aronian     Arm 2802    2,5  30T$
4  Gata Kamsky       Usa 2741    1,5  20T$
Für Carlsen war es der letzte Wettkampf vor dem W-Match im November, bei dem er in Chennay/Indien (früher Madras)) als Herausforderer gegen den langjährigen Titelinhaber Viswanathan Anand antreten und seine Chance suchen wird.
rit

Samstag, 21. September 2013

Hou Yifan gewinnt die WM der Damen

Die Schachweltmeisterschaft der Damen in Taizhou, China, ist nach 7 von 10 Partien vorzeitig entschieden. Die Herausforderin Hou Yifan gewann auch die siebte Partie gegen Titelverteidigerin Anna Ushenina und damit das Match mit 5,5:1,5.
Die 19-jährige Hou Yifan erorberte den Titel zum zweiten Mal, nachdem sie schon von 2010-2012 Weltmeisterin war. Herzlichen Glückwunsch! Mehr Infos zum Match finden sich hier.

Donnerstag, 19. September 2013

TL- Info: Spiellokal am 20.9.

Am  Freitag den 20.9. ist unser Spiellokal besetzt. Wir treffen uns zu den üblichen Zeiten in der Hammermühle (Scheunensaal). gue

Zwischenstand Senioren nach 5 Runden

Bei der laufenden Seniorenmeisterschaft des Bezirks sind fast alle Partien der 5. Runde gespielt. Werner Metz, TEC Darmstadt, führt das Feld allein mit 4,5 Punkten an. Es folgen Walter Berndt, Ober-Ramstadt, und Karlheinz Lehmann, ebenfalls TEC Darmstadt, mit 4 Punkten vor etlichen Spielern mit 3,5 Punkten. Details sind auf der Seite des Bezirks Starkenburg nachzulesen. 

Mittwoch, 18. September 2013

Hou Yifan gewinnt drei Partien mit Schwarz bei WM

Das Match um die Schach WM 2013 der Damen scheint frühzeitig entschieden zu sein. Nach sechs Partien führt die Herausforderin Hou Yifan mit 4,5:1,5, nachdem sie alle drei bisherigen Partien mit den schwarzen Steine gewonnen und dreimal mit Weiß remisiert hat. Da dürfte bei noch vier ausstehenden Partien für die Titelverteidigerin Anna Ushenina kaum noch was zu machen sein.

Dienstag, 17. September 2013

Klaus Bischoff ist DEM 2013

Von der Deutschen Einzelmeisterschaft 2013 in Saarbrücken ist noch nachzutragen, dass der vor der Schlussrunde führende GM Klaus Bischoff nichts mehr anbrennen ließ und den Titel mit 6,5/9 Punkten vor GM Rainer Buhmann und Felix Graf einfuhr. Die beiden Platzierten sowie fünf weitere Spieler kamen auf 6 Punkte. Hagen Poetsch aus Wiesbaden belegte den zehnten Platz.


Sonntag, 15. September 2013

Sieg, Unentschieden und Niederlage für Ober-Ramstadt am ersten Spieltag 2013/14

Die Schachsaison 2013/14 begann für die drei Ober-Ramstädter Mannschaften mit Auswärtsspielen und mit unterschiedlichen Ergebnissen.
Die erste Mannschaft war in der Starkenburgliga beim Aufstiegsfavoriten Reinheim/Groß-Bieberau I Außenseiter, und konnte noch dazu nach einigen Ausfällen nur mit 6 Spielern antreten. Dennoch wurde an allen Brettern gekämpft. Beim Stand von 2:4 und zwei laufenden Partien mit leichten Ober-Ramstädter Vorteilen schien ein knappes Ergebnis in Reichweite. Doch in Zeitnot wendete sich das Blatt, beide Partien gingen noch verloren und Ober-Ramstadt I unterlag am Ende klar mit 2:6. Rolf Tiemann gewann als einziger seine Partie und setzte seine Siegesserie aus der Vorsaison fort. Rene Hartmann kam zu einem kampflosen Punkt. Karlheinz Gürtler, Walter Berndt, David Briemann und Knut Goebel mussten Niederlagen einstecken.
Ober-Ramstadt II trat in der Kreisklasse B bei Rödermark/Eppertshausen III an und feierte mit einem deutlichen 4,5:1,5 Sieg einen gelungenen Saisoneinstand. Da der Gegner zwei Ausfälle zu verkraften hatte, fiel nicht weiter ins Gewicht, dass man selbst mit einem Ausfall angereist war. Andreas Fuchs, Werner Hahn und Klaus Reuter entschieden das Match mit Siegen an den ersten drei Brettern. Dazu kam ein Unentschieden von Peter Schumm und ein kampfloser Punkt für Ivan Pernat bei einer einzigen Niederlage für Hans Jordan.
Die dritte Mannschaft schließlich kehrte mit einem 2:2 Unentschieden bei Langen IX zurück. Sebastian Kollmeyer und Edgar Fornoff behielten in ihren Partien die Oberhand, während Marek Dähn und Nelly Glock ihren Gegnern unterlagen. Dabei spielte Nelly eine tolle Partie und stand dicht vor einem Sieg. Da wäre fast mehr als ein Mannschaftsunentschieden rausgesprungen.
Weiter geht's mit dem zweiten Spieltag am 29.09. Die dritte Mannschaft ist dann spielfrei, nachdem Weiterstadt IV kurzfristig zurückgezogen hat. Alle Einzelergebnisse sind auf der Ergebnisseite des Schachbezirks nachzulesen, die sich überarbeitet und in neuem Gewand präsentiert.
kg

Samstag, 14. September 2013

Interessante Events am Wochenende

Derzeit ist das Angebot an bemerkenswerten Schachereignissen besonders gross. In China findet das Match um die Frauenweltmeisterschaft zwischen der Titelverteidigerin Ushenia (Ukr) und ihrer Vorgängerin Hou (China) statt. Ab 9 Uhr ist hier eine Liveübertragung. Hou führt nach zwei Partien mit 1,5:0,5.


Bei der Deutschen Meisterschaft 2013 wird heute ab 13 Uhr die letzte Runde gespielt. Fest steht, dass es einen neuen Meister geben wird. Nach der 8. Runde liegt K. Bischoff mit 6 Punkten vor 6 Verfolgern mit 5,5 Punkten. Die Partien mit der Spitzenpaarung Bischoff - Graf werden  hier  übertragen.


Das Top Event ist zweifellos der Sinquefield Cup in St. Louis. Dies ist ein doppelrundiges Turnier, in dem die beiden am höchsten gewerteten Spieler der Welt - Carlsen und Aronian - mit den höchstgewerteten Amerikanern - Nakamura und Kamsky - ein doppelrundiges Turnier austragen. Nach 4 Runden führt Carlsen vor Aronian und Nakamura. Heute ab 20 Uhr findet die Spitzenpaarung Carlsen - Aronian statt.  Hier   geht es zur Website /Liveübertragung, die mit 2 Kommentatorenteams sehr viel bietet.

Dennoch nicht vergessen: morgen  ab 9 Uhr beginnt die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft mit vielen Partien aus der Region. Die Qualität der Partien  wird sicher nicht wie bei den obigen Turnieren, aber dafür sind sie selbst gespielt. Allen Teilnehmern wünsche ich viel Spaß. gue

Donnerstag, 12. September 2013

DEM Stand nach 6 Runden

Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Saarbrücken sind 6 von 9 Runden gespielt. In Führung liegt ein Trio mit 4,5 Punkten, bestehend aus den beiden GM Rainer Buhmann und Klaus Bischoff sowie dem IM Rene Stern. Es folgen neun Spieler mit 4 Punkten. Noch alles offen also. Alle Detals finden sich hier.
kg

Mittwoch, 11. September 2013

Glückwunsch! Hermann Jaksch wird 70

Heute feiert unser Schachfreund Hermann Jaksch seinen 70. Geburtstag. 
Hermann ist seit 56 Jahren Mitglied im Schachlub Ober-Ramstadt, davon 36 Jahre als Schriftführer im Vorstand. Er ist begeisterter aktiver Schachspieler, der regelmäßig an Mannschaftskämpfen und Turnieren teilnimmt. Berühmt ist seine Schachbibliothek. Darin zu finden ist das Werk "Tatwaffe Springer", das er mit Vorliebe in die Praxis umsetzt. 
Wir gratulieren herzlich und wünschen Gesundheit, Glück und alles Gute!

Dienstag, 10. September 2013

DEM nach 4 Runden

Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Saarbrücken sind die ersten 4 Runden von 9 gespielt. Das Teilnehmerfeld von 42 Spielern wird angeführt von den beiden GM Rainer Buhmann und Klaus Bischoff mit je 3,5 Punkten vor sieben Spielern mit 3 Punkten. Der topgesetzte Daniel Fridmann unterlag in der vierten Runde gegen Bischoff und reiht sich vorerst mit 2,5 Punkten auf Rang 10 ein. In der 5. Runde treffen am Dienstag die beiden Führenden aufeinander.
Als besonderes Feature veranstaltet der Deutsche Schachbund täglich eine Abstimmung zur schönsten Partie des Tages. Wer mit abstimmen möchte, findet die entsprechende Seite beim Deutschen Schachbund.
kg

Montag, 9. September 2013

TL-Info: Mannschaftsmeisterschaft

Kommenden Sonntag beginnt die Mannschaftsmeisterschaft im Bezirk Starkenburg. Wir sind wieder mit 3 Mannschaften vertreten und alle haben ein Auswärtsspiel.  Unsere 1. Mannschaft muß bei einem der Favoriten in Groß- Bieberau antreten. Die Gastgeber haben mit durchschnittlich DWZ 1904 ca. 80 DWZ- Punkte mehr "auf der Waage" als wir. Da können wir eigentlich nur versuchen, unsere Aussenseiterchancen zu nutzen. Die 2. Mannschaft spielt bei   Rö/Eppertshausen 3. Nimmt man wieder die DWZ- Punkte als Kriterium für eine Prognose, ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Unsere 3. Mannschaft muss nach Langen reisen. Es handelt sich vermutlich um ein Duell zweier Nachwuchsmanschaften mit offenem Ausgang. Allen Spielern wünsche ich viel Erfolg und Spaß an den Partien. gue

Sonntag, 8. September 2013

Schach-WM der Damen beginnt Montag

Am Montag 10.09. beginnt das Match um die Schachweltmeisterschaft der Damen 2013 in Taizhou (China) mit der Eröffnungszeremonie. Am Dienstag wird die erste Partie gespielt. Die Weltmeisterin Anna Ushenina aus der Ukraine verteidigt ihren Titel gegen die 19-jährige Chinesin Hou Yifan. Das Match geht über 10 Partien bis zum 25.09. Im Falle eines Unentschieden finden am 27.09. die Tie-Breaks statt. Alle Details finden sich hier.

Samstag, 7. September 2013

Der Präsident in Aktion

IM Herbert Bastian
Seit 2011 ist Herbert Bastian Präsident des Deutschen Schachbundes, aber auch ein IM und ein starker Schachpieler.
Die Auslosung wollte es, dass Bastian in der ersten Runde der Deutschen Einzelmeisterschaften gegen den topgesetzten GM Daniel Fridmann antreten musste. Und er konnte die Partie remis halten, obwohl der GM 300 ELO Punkte mehr aufzuweisen hat.
Alle Infos zum Turnier finden sich hier.
kg

Freitag, 6. September 2013

Deutsche Meisterschaft 2013

Heute beginnt in Saarbrücken die Deutsche Einzelmeisterschaft 2013. Die Meisterschaft wird zum 84. mal ausgetragen. Insgesamt sind 42 Spieler am Start. Der wertungsbeste Spieler ist der Titelverteidiger D. Fridman.  Weitere Informationen und den Link zur Live - Übertragung (ab 14Uhr) findet man hier. gue

Donnerstag, 5. September 2013

Eine Partie aus Wiesbaden

Vom Turnier in Wiesbaden möchte ich einen Partie-ausschnitt zeigen. Gespielt wurde es in der 6. Runde, Knut Goebel (SCO, 1690) - Gerald Braunberger (SK Bad Homburg, 1821).
Nach 32. Txb7 Txb7 erreichten wir diese Stellung. Schwarz hat einen Freibauern auf b3 für den weißen Doppelbauern auf der d-Linie. Doch ist der Freibauer nicht angreifbar? Weiß muss ein Auge auf den ungedeckten Bauern d4 haben (nicht dass Schwarz in einem ungünstigen Moment zu Tb7 - b4 x d4 kommt). Ansonsten ist der Plan: der weiße König marschiert zum Damenflügel, und Weiß räumt mit Turm, Läufer und König den b-Bauern ab. Vielleicht gibt das sogar einen Mehrbauern. 

Dann mal los. Es folgte 33. Kf2 fxe4 34. fxe4 La4 35. Le2 (Weiß will den Bauern b3 mit Ld1 angreifen, nicht mit Lc4, was durch Tb4 unterbunden wird) Kg7 36. Ld1 Kf8 37. Ke3 Ke8 38. Kd2 Kd8 39.Kc3.
Der König traut sich auf die c-Linie, denn auf das Turmschach 39. ... Tc7+ hat Weiß 40. Kb4 mit Angriff auf den ungedeckten La4, oder den Rückzug 40. Kd2 mit Remis, wenn Schwarz nun wieder den b-Bauern mit Tc7 deckt. 


Schwarz spielte wirklich 39. ... Tc7+, den Rückzug hatte ich schon verworfen. Lieber aktiv spielen. Also 40. Kb4
Mit 40. ... Tc1 hatte ich gerechnet. Vielleicht ist dann 41. Lh5 mit Doppelangriff auf f7 und La4 eine gute Alternative zu 41. Lxb3. Doch mein Gegner fand den schönen Zug 40. ... Tc2 !
Tja. Weiß kann den schwarzen Turm nicht schlagen, und es hängt sogar der weiße Turm Tb2.




Trotz des feinen Zuges ist aber nichts passiert. 41. Tb1 und 41. Ka3 sind möglich. Ich entschied mich für 41. Ka3. Es folgte 41. ... f6 42. Tb1 Ta2+ 43. Kb4 Ld7 44. Lxb3 Txh2 (letztes Diagramm).
Schwarz hat durch das Eindringen nach c2 seinen Turm aktiviert und verhindert, dass Weiß zu einem Mehrbauern kommt.
Ich spielte noch 45. Te1 Th5 46. Ta1, um weiter Drohungen aufzustellen, willigte dann aber ins Remis ein.
Knut Goebel

Mittwoch, 4. September 2013

Kramnik gewinnt den Weltcup in Tromsö

Vladimir Kramnik hat den Weltcup 2013 im norwegischen Tromsö gewonnen. In der vierten Finalpartie gegen Dmitry Andreikin ließ er nichts mehr anbrennen und remisierte mit den schwarzen Steinen gegen Andreikin's Englische Eröffnung. Der Gewinn der ersten Partie genügte ihm letztlich zum 2,5:1,5 Sieg. Alle Kommentatoren sahen in Kramnik den verdienten Sieger dieses Turniers. 

Montag, 2. September 2013

Bericht vom Bensheimer Aktive-Chess-Open

Letzten Sonntag (1.9.) habe ich kurzentschlossen am 20. Bensheimer Aktive Chess teilgenommen. Dabei handelt es sich um ein Schnellturnier (15min.) mit 11 Runden CH System. Wie üblich war das Turnier quantitativ und qualitativ gut besetzt. Unter den 81 Teilnehmern tummelten sich 2GM, 5IM und 3FM.
So erging es mir:  Eine positive Überraschung war, dass ich unseren Sfr. Klaus Reuter getroffen habe. Er hatte sich ebenfalls spontan auf den Weg gemacht und die An- und Abreise mit dem Fahrrad bewältigt. Klaus erzielte 3 Punkte. Ich selbst habe mit 5,5 Punkten Platz 41 belegt und dabei einen ELO (TWZ) Schnitt von 1917 erzielt. Damit bin ich eigentlich nicht ganz zufrieden.
Auf den Spitzenplätzen fanden sich am Ende 3 Youngster ein. Donchenko (Giessen) gewann mit 9 Punkten vor Volodin (Heidelberg) und C. Göbel (Schott Mainz, früher Roßdorf).

Gegen letzteren habe ich in der 3. Runde gespielt. In einer Philidorverteidigung war bei beidseitig knapper Bedenkzeit die im Diagramm gezeigte Stellung erreicht. Ich hatte mich schon etliche Züge gegen diverse Drohungen am Königsflügel und den Quälgeist auf f6 gewehrt. Nach 1.  ..Dc5+ 2. Kh1 spielte ich mit 2. Dd4 weiter gegen den Bauern f6. Den habe ich auch irgendwann gewonnen aber die Partie trotzdem verloren. Nach der Partie wies mich mein Gegner auf den "Knallerzug"  2. Dc5-f2 hin.  Danach dürfte die Sache für S gewonnen sein. Nun denn: eine große  Chance vertan. Etwas Gutes hat die Sache dennoch:  für das von mir  kommenden Freitag  stellvertretend durchgeführte Jugendtraining steht das Programm fest. Geübt wird:  "Grundlinienmatt".
Karl-Heinz Gürtler
P.S.  Weitere Einzelheiten bzgl. des empfehlenswerten Turnieres finden sich hier.

Sonntag, 1. September 2013

Die Elo-Weltrangliste September

Bei den Top-10 der Männer wurde lediglich das Turnier von Dortmund ausgewertet, was sich nur bei Kramnik und Caruana auswirkte. Der World Cup kommt erst im Oktober.
Unter die Top-5 der Frauen kam wieder einmal Zhao Xue für Dzagnidze.
Männer                            Frauen
1  Carlsen     Nor  2862          1 Polgar       Hun  2696   
2  Aronian     Arm  2813          2 Hou Yifan    Chn  2609
3  Kramnik     Rus  2794          3 Koneru       Ind  2607
4  Grischuk    Rus  2785          4 Muzychuk     Slo  2585    

5  Caruana     Ita  2779          5 Zhao Xue     Chn  2579
6  Anand       Ind  2775

7  Mamedyarov  Aze  2775          Die besten Deutschen sind   
8  Karjakin    Rus  2772         
Naiditsch (M 32) und Paehtz (F 43).
9  Nakamura    Usa  2772          Die kompletten Top-100-Listen
10 Topalov     Bul  2769
         gibt es hier (M) und hier (F).
rit